Ernährung – ein Thema das Bewegt

Jede/r tut es, jede/n betrifft es und irgendwie könnte man es immer besser machen! Das Thema Ernährung beschäftigt uns täglich – und das mehrmals.

Neben der Genusskomponente rückt der Gesundheitsaspekt der Ernährung immer mehr in den Fokus. Zahlreiche ernährungsmedizinische Statistiken beweisen, dass etwa 50% aller Erkrankungen in den Industrieländern ernährungs(mit)bedingt sind. Zu diesen Erkrankungen gehören nicht nur Übergewicht oder Karies, sondern auch Beschwerden wie Neurodermitis, Allergien, rheumatische Erkrankungen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Lernschwäche, AD(H)S, Antriebsschwäche und Haarausfall.

Auffallend ist, dass dies Erkrankungen gerade dort zunehmen, wo sich die Ernährungs- und Trinkgewohnheiten in den letzten Jahrzehnten stark geändert haben, obwohl (oder gerade, weil) es eine reichhaltige und breite Lebensmittelauswahl gibt. Unser zunehmend industrialisiertes Nahrungsmittelangebot versorgt uns mit einem Übermaß an kalorischer Nahrungsenergie bei gleichzeitiger Unterversorgung mit nicht-kalorischen Mikronährstoffen – wir verarmen sozusagen vor vollen Schüsseln!

Ernährungsdschungel – und was stimmt nun?

Nirgendwo gibt es soviele Meinungen, Strömungen und Märchen wie beim Thema Ernährung – dies führt zu Verwirrung und Verunsicherung! Diverse „Wunderdiäten“ (nicht nur zur Gewichtsabnahme, auch was Unverträglichkeiten oder das Essen in besonderen Lebenssituationen wie Schwangerschaft oder Stillzeit betrifft) halten sich seit Langen bzw. schießen unter neuem „Deckmantel“ oder in diversen Abwandlungen aus dem Boden wie Schwammerl. Das Verführerische, aber gleichzeitig auch Irreführende bei den Diättrends ist die Vereinfachung des komplexen Themas Ernährung. Es stimmt schlichtweg nicht z.B. Kohlehydrate oder, je nach „Glaubensrichtung“, Fette als Dickmacher schlechthin zu verdammen. Wäre es so einfach, wären z.B.Übergewicht und Adipositas in unserer Gesellschaft kein Thema mehr.

Es entwickeln sich darüberhinaus immer differenziertere Strömungen, die mehr sind als nur das Weglassen oder der bewusste Einsatz bestimmter Nahrungsmittel. Ob überzeugter Fleischesser oder Veganer, der Einsatz tierische Milch, oder deren Weglassen, das Aufgreifen von Ernährungswissen verschiedenster Naturheilschulen oder der regelmäßige Konsum von Fast Food aus Überzeugung, bilden hier nur einige Beispiele. Ernährung wird immer mehr zur Frage des Lebensstiles, des Glauben, ja zum Politikum und nicht zu Letzt besitzt es auch große ökologische Relevanz.

Die Kunst ist heutzutage seine persönlichen Ernährungsüberzeugungen mit Genuss und Gesundheitswert in den Alltag zu integrieren und das möglichst stressfrei! Dabei stellt seriöses, zeitgemäßes Ernährungswissen eine der wichtigsten Zutaten zu einem glücklichen Verhältnis zur eigenen Ernährungsweise dar.

Der Körper als Experte – finden sie ihre natürliche Ernährungskompetenz

Ihr Körper weiß genau was er braucht! Um die eigene Ernährungsweise nachhaltig, individuell und gesundheitsförderlich zu gestalten bedarf es, als zweite entscheidende Zutat, lediglich einer Rückbesinnung bzw. ein bewusstes Wahrnehmen der eigenen körperlichen Ernährungsintelligenz – das kann erlernt bzw. wiederentdeckt werden.

Natürlich erscheint dieser Weg „steiniger“ als die Befolgung konkreter Diätratschläge und ist komplexer als einige der trendigen Ernährungsströmungen – mit Sicherheit aber ist es der Weg, der am meisten Gesundheit, Ausgeglichenheit im Alltag und Frieden mit dem eignen Essverhalten bringt!

Werden Sie zu IHREM Ernährungsexperten – WIR helfen dabei!

Machen Sie sich mit unserer Expertin, der Ernährungswissenschafterin Kerstin Schrotter, MSc, auf den Weg zur Erreichung ihres Ernährungsziel.

Entdecken Sie dabei ihre persönlichen Ressourcen und Herausforderungen hinsichtlich ihres Essverhaltens. Lernen Sie (wieder) auf ihren Körper zu hören.

Erfahren Sie, was Sie wissen müssen, damit ihre individuellen Essvorlieben im Rahmen einer genussvollen, abwechslungsreichen und gesunden Ernährung Platz finden.

In Einzelberatungen (a eine Stunde) erarbeiten Sie gemeinsam mit der Expertin ihren Ernährungsfahrplan.

Es gibt nicht DEN Weg zu einer gesunden Ernährung – es gibt IHREN Weg!

Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Schrotter